Erfolgsgeschichte Michael

michael

„Schatz, Du bist etwas zu dick!

Hallo mein Name ist Michael,

ich war leidenschaftlicher Handballer bis mich 2007 zwei Bandscheiben OP´s zum Aufhören zwangen.
Nach OPs und Reha hielt ich mich gezwungenermaßen im Studio fit. Spaß hat mir das bis dahin nie gemacht. Doch als im Jahr 2009 mein damaliges Studio übernommen wurde, merkte ich, dank dem neuen Publikum bzw. dem gesamten Gesundarium-Team, dass die Motivation durch gezieltes Training und individuellen Trainingspläne aufrecht erhalten wurde und sogar noch anstieg!

Im Jahr 2013, wo im Oktober ein Satz alles änderte:
„Schatz, du bist etwas zu dick.“
Nun hieß es: Von 0 auf 21,0975 km

101,5 mag ein guter Radiosender sein, aber kein gutes Körpergewicht bei einer Größe von 186 cm.
Also Laufschuhe an und los geht’s. In Eigenregie, täglichem eintönigem Training ließen Erfolg, Lust
und die Leistungssteigerung bald stagnieren. Gespräche mit meinen Coaches, meinem Mentor und Läuferass Manni „Baulig“ trainierte ich nun Puls gestützt, mit einem auf mich persönlich zugeschnittenem Trainingsprogramm, auf meinen ersten Halbmarathon hin. Ich saugte alle Infos rund ums Laufen wie ein Schwamm auf. Besorgte mir Bücher von renommierten Marathonläufern, stellte Laufstil, Ernährung und Training nun auf Langlauf um.
Wer hart trainiert, hat einen leichten Wettkampf.
Oft kopfschüttelnd belächelt („da läuft der Irre schon wieder“), das Laufband als mein zweites zuhause, anschließender Rumpfkräftigung an Geräten und Isomatte, hatte sich der Aufwand voll ausgezahlt. Den gierig herbei gesehnten Halbmarathon spulte ich erstaunlich locker, ohne Schmerzen, Ermüdung o.ä. 10 Minuten unter meiner Vorgabezeit ab und hatte am Ende über 600 Läufer überholt. Die zurückgewonnene Mobilität und Motivation machte mich stolz und als angenehmer Nebeneffekt hatte ich mein Gewicht von 101.5 kg (Oktober 2013) vier Monate später auf 85 kg reduziert. In dieser Zeit mussten Frau und Kinder oft auf mich verzichten, haben mich bei meinen Läufen jedoch immer stark unterstützt.

Mein Dank geht an alle Gesundarier, Coaches und mein Umfeld, das mitgeholfen hat mein 101,5 kg schweren „inneren Schweinehund“ totzulaufen.
Auf neue Ufer, neues Ziel: Mittelrhein Marathon 2015!

Ich kann jedem nur empfehlen ins Gesundarium mal reinzuschnuppern, da für jedes Trainingsziel ein kompetentes Trainingsteam zur Verfügung steht.

Gruß Michael